Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/ronjon

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Being Miss Ronja

Hallo nach Deutschland!

Meine erste Schulwoche ist endlich vorbei und ich gewöhne mich langsam wieder an den amerikanischen Alltag. Morgen ist keine Schule und ich werde höchstwahrscheinlich mit Megan und James Kürbisse schnitzen. Ich hoffe, dass es wirklich klappt, da Megan heute Morgen im „Weightroom“ ihre Hand eingeklemmt hat und zum Arzt musste. Zum Glück ist nichts gebrochen, aber nachdem die Hand zwischen zwei Hanteln eingequetscht war, sind 3 Tage Zwangspause verordnet worden.

Mein Wecker klingelt meist um 6:15 Uhr, da ich um 7:10 Uhr mit Tammy zur Schule fahre. Es ist ein ganz schön langer Tag, da erst um 14:45 Uhr die Schulglocke den Schultag beendet. Dann wird meist noch der nächste Tag vorbereitet, sodass ich vor 16 Uhr nicht zu Hause bin. Am Montag stellte mich Tammy mit "Miss Ronja" vor, wobei sich bei den Schülern das "Miss" schnell in ein "Mrs." verwandelte. Neugierig waren sie auf jeden Fall, denn auf dem Hof fragten mich viele, ob ich wirklich von Tammy adoptiert worden sei und ob ich einen Freund besäße. An meinen ersten beiden Tagen wurden meine Antworten zur Sicherheit meist noch einmal mit "Mrs. Knudsen" abgeglichen. Nach meinem 3. Tag wurde ich jedoch immer öfter gefragt, warum ich nur 4 Wochen in der Klasse bliebe und warum ich keine eigene Klasse hätte.

Mir fiel es anfangs wirklich schwer ein Gefühl für das Niveau und die Schüler zu entwickeln, da es hier in der Grundschule neben Toilettenpässen auch "Magic Crackers" gibt, welche im Sekreteriat bei Bauchschmerzen oder Heimweh verteilt werden. Außerdem war es für mich neu wie viele Kinder einen zwischendurch umarmen oder an die Hand nehmen. Wie in jeder Klasse gibt es einen Klassenclown, einige Problemfälle, Ruhepole sowie Quasselstrippen. Ich habe jedoch selten so liebe Kinder erlebt, die so hilfsbereit sind und es auf charmante Weise schaffen einen nicht sauer werden zu lassen.

Nachdem ich dem ein oder anderen beim Lesen oder Schreiben geholfen habe, durfte ich gestern erst ein Buch über den Jungel vorlesen und später eine Mathestunde halten. Vorlesen hört sich im ersten Moment gar nicht so schwer an. Sobald man aber auf Betonung und Aussprache achten muss, weil die Kinder als Muttersprachler zwar nicht alles schreiben aber verstehen können, wird die Sache schon ein bisschen schwerer als gedacht. Obwohl ich an der ein oder anderen Stelle über Tiernamen stolperte, halfen mir die Kinder aus und machten nicht an einer Stelle eine Bemerkung darüber wie ich manche Wörter betonte. Auch wenn Tammy mich für die Mathestunde allein lies, beteiligten sich alle und waren ruhig.

Bis jetzt habe ich viel geklatscht, gesungen, getanzt und nicht zuletzt gebetet. Es existiert schließlich noch kein Schamgefühl und es sitzen noch Mädchen neben Jungen. Auch wenn ich bin froh bin, dass ich mich nicht für Grundschullehramt entschieden habe, werde ich die nächsten 4 Wochen mit Sicherheit genießen. Selbst die Eltern haben mich sehr nett begrüßt und die anderen Lehrer strahlen immer, sobald ich ins Lehrerzimmer für Kopien komme oder einem Kind auf dem Flur beim Schuhbinden helfe.

Bis jetzt waren alle Tage nach der Schule auch voll mit Football- und Volleyballgames, Babysitten, ein Trip zu Kelsey, zu Grandma und Grandpa Knudsen, zu Grammie und Aunt Barb. Dank des Jetlags bin ich bis jetzt jeden Abend vor 9 Uhr müde ins Bett gefallen und um 4 Uhr aufgewacht. Zum Glück legt sich dies langsam. Am Wochenende habe ich schon wieder so viel zu tun, dass ich den Überblick verloren habe – Langweile wird also nicht aufkommen.

Ich melde mich zwischendurch mit mehr Details aus Schule und Freizeit, denn ich möchte noch einige Mails beantworten. Bevor ich mich verabschiede, bekommt ihr noch einige Fotos von den letzten Tagen:

 

Megan beim Powderpuff Football

Bis bald,

Ronni

24.10.14 03:40
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung